Guten Morgen Fussball Podcast Artwork Image
Guten Morgen Fussball
Guten Morgen Fussball - 16.01.2018
January 16, 2018 Nico Pommerenke
In unserer heutigen Ausgabe von Guten Morgen Fussball werfen wir einen Blick auf das Sorgenkind der Liga. Was fehlt beim HSV zur Normalform und warum findet der Verein seit Jahren nicht zurück in ruhige Fahrwasser? Doch zunächst einmal der Blick nach Leipzig zu den roten Bullen. RB Leipzig ist der einzige Verein der laufenden Bundesliga-Saison der bisher keine Spieler aus dem eigenen Nachwuchs eingesetzt hat, obwohl Leipzig für den Unterbau beste Rahmenbedingungen vorhält. Woran liegt das? Zumal der Verein mit Nicolas Kühn und Elias Abouchabaka zwei deutsche Top-Talente des 2000er Jahrgangs unter Vertrag hat(te). Kühn, der gerade für 2 Millionen Euro zu Ajax Amsterdam transferiert wurde, wird folglich nicht mehr für die Leipziger zum Einsatz kommen, zumindest in dieser Serie. Für Abouchabaka gilt es jetzt die sukzessive Heranführung an den Profi-Kader. Ein schwieriges Unterfangen ohne Zwischenschritt aus der A-Jungend, da Leipzig ja bekanntlich ohne zweite Mannschaft operiert. Andererseits wird wohl auch ein weiteres Top-Talent bald den Verein verlassen. Zum HSV: Natürlich war der HSV wieder mal Top-Thema in diversen Talk- und Experten Runde zum vergangenen Spieltag der Bundesliga. Zurecht finden wir, denn das schlechte Spiel in Augsburg und der Sieg der Kölner gegen Mönchengladbach bringt jede Menge Brisanz in der anstehenden Duell HSV gegen Köln am Samstag. Im Interview mit dem ehemaligen HSV-Spieler und Sportchef des VfB Lübeck sprechen wir heute über das vergangene Spiel in Augsburg, die Ursache hinter dem Spieler-Verschleiß beim HSV und die Zukunft des Trainers, Markus Gisdol. Das letzte Thema der heutige Folge ist ein weiterer Nordclub, Hannover 96. Trotz des beachtlichen Punkte-Polsters, ist die Stimmung im Stadion teilweise nicht bundesligareif. Grund hierfür: Den Fans stinkt der Einfluss des Förderers und Geldgebers Martin Kind, sodass die Fanlager bereits tief gespalten sind. Am Freitag ist es nun soweit, da wird die Entscheidung der DFL über die Komplettübernahme Martin Kinds an Hannover 96 final entschieden. Es bleibt offen, wie sich die Geschehnisse in Hannover entwickeln, sollte die DFL einer mehrheitlichen Übernahme des Unternehmers zustimmen. Denn: Sportlich sieht es eigentlich sehr gut aus. Die Hannoveraner überzeugen insbesondere in den letzten beiden Bundesliga-Spielen mit vielen Toren und teilweise sehr gutem, ansehnlichen Fußball. Unserer Einschätzung nach wird es dennoch eng für jegliche Euro-Träumerein, denn gerade in dem Tabellenausschnitt der Europa-League Plätze gibt es diverse starke Mannschaften und ein Sprung nach Europa wäre für den Wiederaufsteiger sicherlich ein Schritt zu früh. Aber wer weiß, vielleicht öffnet Martin Kind nach Freitag ja die Geldbörse und erlaubt dem Club eine saftige Shopping-Tour. Wir hoffen Euch hat die aktuelle Folge gefallen! Ladet gern mehr Leute dazu ein unseren Podcast zu abonnieren und zu bewerten, damit wir unseren morgendlichen Fußball-Runde noch vergrößern können.
See All Episodes