Guten Morgen Fussball Podcast Artwork Image
Guten Morgen Fussball
20.03.2018 - Der deutsche WM-Kader steht, zumindest bei Panini
March 20, 2018 Nico Pommerenke

Internationale TV-Vermarktung der europäischen Top-Ligen - Obwohl die Bundesliga in den letzten 10 Jahren den Umsatz in der internationalen Medienvermarktung auf 220 Millionen € verzehnfacht hat, hinkt sie im Vergleich zu den großen Konkurrenten nur hinterher, für Abhilfe soll nun eine neue DFL-Tochter sorgen. - die englische Premier League generiert knapp 9 Mal soviel Umsatz, die spanische LaLiga knapp 6 mal so viel und ab der nächsten Saison wird auch die italienische Serie A an der bundesliga vorbeiziehen. - Das Ziel von DFL-Boss Christian Seifert ist klar: langfristig soll mindestens Platz 2 für die Bundesliga her, dafür wurde wie bereits angekündigt eine neue DFL-Tochter gegründet: Die DFL International GmbH. Sie dient nun als zentrale Anlaufstelle für alle internationalen Bereiche, die die Bundesliga betreffen. Dabei geht es neben der Auslandsvermakrtung der TV-Rechte auch um die Internationalisierung der Clubs selber. - Wichtig ist dabei im Vergleich zur Vorgänger-Organisation DFL Sports Enterprises die klare Fokussierung im Namen, so Carsten Cramer, Direktor für Vertrieb und Marketing bei Borussia Dortmund Coca Cola präsentiert WM Sponsoring: - Wir wissen, dass die Fifa Fußballweltmeisterschaft ein globales kulturelles und soziales Phänomen ist. Alle vier Jahre bringt das Turnier Menschen auf der ganzen Welt zusammen und vereint sie in ihrer Begeisterung für den Sport. Gerade diese Kalenderjahre sind für Coca-Cola immer spannende Jahre, denn: Als Partner des Weltfußball-Verbands Fifa, der europäischen Fußball-Vereinigung Uefa sowie des Internationalen Olympischen Komitees kann das Unternehmen minimum alle zwei Jahre seine Sponsorings besonders intensiv aktivieren und so im Getränkebereich des Sport als Vehikel für seine Markenbotschaften nutzen. - Teil des Fifa-Sponsorings von Coca-Cola ist auch, dass der Getränkekonzern der offiziellen Fifa-Weltrangliste seinen Namen geben darf. - Bei seiner offiziellen WM-Kommunikation setzt das Unternehmen in diesem Jahr auf seine bewährte Fifa World Cup Trophy Tour, bei der der originale WM-Pokal auf Weltreise geschickt wird, sowie auf den virtuellen Markenbotschafter Alex Hunter, einen fiktiven Fußball-Star, der in dem EA-Game Fifa 18 vorkommt. Ein kleiner lustiger Exkurs zum Dienstag: Panini musste bereit Anfang des Jahres sich auf einen WM-Kader festlegen. - Bereits 6 Monate bevor Jogi Löw sich auf seinen finalen Kader festlegen muss, haben die Macher des berühmten Sticker-Album auf 18 Profis festgelegt - Hintergrund sind die lange Vorlaufzeiten in der Produktion und Distribution. Hierbei ist natürlich nicht nur die DFB-11 betroffen, sondern alle 32 Teams der WM - Interessant ist: Für Deutschland ist Timo Werner und Sami Khedira, Thomas Müller und Manuell Neuer dabei. Ein zweiten Torwart, wie etwas Marc Andre ter Stegen ist nicht dabei - AM 15. Mai wird Joachim Löw den vorläufigen WM-Kader bekannt geben, bevor er am 04. Juni 2018 den finalen Kader bestätigen muss. - Interessant ist auch: Laut den Machern der Panini-Alben gibt es lediglich eine Fehlerquote von 12%, das entspricht im Durschnitt nur 2 falsche Spieler pro WM-Heft - das erscheint in Anbetracht der großen Spielerauswahl im Nationalmannschaftskreis sehr schwierig. Wir blicken also mit Spannung auf dem 15. Mai, bzw. 04. Juni 2018

See All Episodes