Guten Morgen Fussball Podcast Artwork Image
Guten Morgen Fussball
26.03.2018 - Ein Rückblick auf die DFL-Versammlung von Freitag
March 26, 2018 Nico Pommerenke

DFL entscheidet gegen Investoren im deutschen Fußball - am Freitag votiert die 36 Vertreter der Erst- und Zweitligavereine für einen Erhalt der sogenannten 50+1 Regel. - Die 50+1 Regel verhindert eine mehrheitliche Übernahmen von z.B. finanzkräftigen Investoren und regelt den mehrheitlichen Verbleibt der Stimmrechte für den Stammverein. Wie bereits von uns berichtet, haben nur Hoffenheim, Bayer 04 Leverkusen und der VFL Wolfsburg eine Ausnahmegenehmigung - Die Grundsatzdebatte der DFL hatte Martin Kin angeregt. Der Präsident von Hannover 96 hat nun seine Bemühungen einer Komplettübernahme von Hannover 96 auf Eis gelegt. - In den kommenden Monaten soll nun die 50+1 noch rechtssicherer gemacht werden. - Eine weitere Neuerung aus dem Treffen am Freitag: Mit großer Mehrheit sprachen sich die Profivereine für die reguläre Einführung des Videobeweises in der Bundesliga und eine Offline-Testphase der Technik in der 2. Liga ab der kommenden Saison aus - Laut des Präsidenten der DFL, Rainer Rauball ""hat in 49 von 68 Fällen der Video-Assistent klare Fehlentscheidungen korrigiert und damit für Gerechtigkeit gesorgt"". - Die Kosten für den Technikeinsatz in der Bundesliga tragen die Vereine, der Test in Liga zwei wird von der DFL bezahlt."

See All Episodes