Guten Morgen Fussball Podcast Artwork Image
Guten Morgen Fussball
29.03.2018 - Unser Bundesliga-Vorschau, sowie das ECA Update zum Financial Fairplay solltet ihr nicht verpassen
March 29, 2018 Nico Pommerenke

"Das Topspiel Bayern München gegen BVB präsentiert von read-the-game.com - Ein Spitzenspiel ist es zweifellos, doch eines muss man sich dabei immer vor Augen halten: wir schreiben den 28. Spieltag und Bayern könnte in diesem Topspiel gegen den BVB bereits Meister werden. - Zur Sache wird es trotzdem gehen: für Dortmund geht es immerhin um die direkte Champions League Qualifikation. Der Ansporn für die Bayern ist klar: In einem Heimspiel konnte man zuletzt im Jahr 2000 die Meisterschaft klarmachen..und dazu noch die Chance, dass der Erzrivale der erste Gratulant sein könnte. Mehr Anreiz geht eigentlich nicht. - Frühe Tore sind wahrscheinlich. Beide Teams führten bereits 7 Mal innerhalb der ersten Viertelstunde - Ligabestwert! - Zudem könnte es mitunter spät im Dortmunder Tor klingeln. Erstens kassiert der BVB 60 % seiner Gegentore erst im zweiten Spielabschnitt. Zudem haben die Bayern 7 ihrer 11 Crunchtime Tore (Tore nach der 75. Minute) in der Rückrunde geschossen. Aber auch der BVB terzielte 5 seiner 10 Crunchtime Tore seit der Winterpause. - Trotz des extremen Punkteunterschieds gibt es also genügend Gründe, trotzdem am Samstag Abend einzuschalten." Die ECA wird ein Financial Fairplay 2.0 bekanntgeben: - Auf der Pressekonferenz der European Club Association, kurz ECA wurden erste Detail zu den neuen Regelungen des Financial Fairplay erkennbar, obwohl es noch keine abschließende und öffentliche Präsentation der neuen Richtlinien gab - Die ECA ist eine Vereinigung, deren Vorsitz Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bis vergangenen Herbst innehatte und welche 230 Klubs aus 54 Ländern vertritt - Auf der gestriegen Pressekonferenz in Rom wurde nunmehr deutlich, dass das relativ alte Instrument des FFF (dass die Klubs binnen drei Jahren mehr ausgeben als einnehmen) überarbeitet werden muss. Es bietet zu viele Schlupflöcher und es gibt bei Verstößen nur vermeindlich geringe Strafen - Ab 2018/19 soll es jetzt konkrete Neuerungen geben - Zu den Neuerungen, die die ECA schon jetzt bekanntgab, gehören transparentere öffentliche Finanzberichte der Klubs. Sie müssen künftig etwa zusätzlich - und auf ihrer Website - bekanntgeben, wie viel sie im betreffenden Geschäftsjahr an Berater gezahlt haben - Eine Luxus-Steuer, die die UEFA angesichts der horrenden Ablösesummen ebenfalls zur Diskussion gestellt hatte, lehnte die ECA dagegen ab

See All Episodes