Guten Morgen Fussball Podcast Artwork Image
Guten Morgen Fussball
03.04.2018 - Money, Money, Money: Diese Zahlen solltet Ihr als Fußball-Fan schon mal gehört haben
April 03, 2018 Nico Pommerenke

WM 2018 in Russland: Die FIFA steigert die Preisgelder um 38% - Die FIFA schüttet zur WM in Russland 657 Millionen US-Dollar an Preisgeldern aus. Gegenüber 2014 bedeutet dies eine Steigerung um 38 Prozent. - Dem Finanzbericht zufolge belaufen sich exakt 400 Millionen US-Dollar auf Prämien für die teilnehmenden Verbände. Weitere 209 Millionen US-Dollar werden über das ""Club Benefits Programme"" der FIFA ausgeschüttet, über das die Clubs der am Turnier beteiligten Spieler an den Ausschüttungen beteiligt werden - Zudem erhält jeder teilnehmende Verband im Vorfeld des Turniers 1,5 Millionen US-Dollar an Vorbereitungsgeldern, was in Summe 48 Millionen US-Dollar ausmacht - Die Zahlen gehen aus dem aktuellen ""FIFA Financial Report 2017"" hervor Für den FC Bayern geht es um weitere 7,5 Millionen Euro - Diesen Betrag gibt es von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) für den Halbfinaleinzug. - Vor dem Viertelfinale gegen den FC Sevilla, in dem am DienstagVor dem Viertelfinale gegen den FC Sevilla, in dem am Dienstag das Hinspiel in Spanien ausgetragen wird, haben die Münchner in dieser Saison schon 32,7 Millionen Euro Prämie in der Königsklasse eingespielt. - Zum UEFA-Startgeld von 12,7 Millionen Euro für jeden der 32 Teilnehmer an der Champions League kamen 7,5 Millionen für fünf Siege in Vorrunden Gruppe B hinzu. Weitere sechs Millionen Euro erhält jeder Achtelfinal-Teilnehmer, für das Viertelfinale gab es weitere 6,5 Millionen Euro. Im Falle des Titelgewinns würde sich die Gesamtprämie auf 55,7 Millionen Euro summieren. - Hinzu kommen Einnahmen aus dem Marktpool der UEFA von mindestens 25 Millionen Euro sowie die Zuschauereinnahmen der Heimspiele. Der FC Bayern könnte im besten Fall über 100 Millionen Euro in der Champions League verdienen."

See All Episodes