Buddha Blog - Buddhismus im Alltag

55-Das Leiden verstehen-Buddha-Blog-Podcast-Buddhismus im Alltag

March 06, 2022 Shaolin-Rainer Season 1 Episode 55
Buddha Blog - Buddhismus im Alltag
55-Das Leiden verstehen-Buddha-Blog-Podcast-Buddhismus im Alltag
Show Notes

Buddha-Blog-Podcast Folge 55

Buddhismus im Alltag - Achtsamkeit im täglichen Leben

Bitte laden Sie sich auch meine App "Buddha-Blog" aus den Stores von Apple und Android.

Dieser Podcast wird zum Großteil von seinen Hörern und Hörerinnen finanziert. Ich würde mich freuen, auch Sie als Supporterin oder Supporter zu begrüßen. Vielen Dank an alle, die Buddha Blog auf ihre Art unterstützen.

Inhalt des Podcasts:

01.) Netze
02.) Leere Hände
03.) Die Augen öffnen
04.) Meine Superfoods Teil 8
05.) Die Buddhalehre
06.) Bedingungslose Liebe
07.) Wie wir die Realität wahrnehmen
08.) Das Eine ist die Basis
09.) Das Leiden verstehen

Hat Ihnen der Podcast gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog hören. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? 

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (mein Team und ich), auch weiterzuführen. Bitte laden Sie sich auch meine App "Buddha-Blog" aus den Stores von Apple und Android.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!

Copyright https://shaolin-rainer.de

Nach Buddha muss das Leiden verstanden werden, um die Ursachen des Leidens zu überwinden. Das setzt voraus, dass wir uns Gedanken machen über die Gründe, die uns leiden lassen, um dann Wege zur Beendigung des Leidens zu verwirklichen.

Aber Buddha sagte auch, dass das Leiden, das verstanden werden muss, nicht verstanden wurde. Wenn das Leiden als Gesamtbild sich uns also intuitiv erschließt, ohne darüber nachzudenken, dann erschließen sich die Ursachen von alleine, woraufhin die Beendigung der Leiden sich auf dem weglosen Weg ergibt, der nicht gegangen werden muss.

Alle Erscheinungen zeigen sich in gegenseitiger Abhängigkeit, was sie leer und haltlos macht, weshalb auch nichts dauerhaft besteht, oder existiert.

Die buddhistische Lehre von der Leere sagt, dass die Erscheinungen eine Identität und individuelle Merkmale haben, aber die äußeren Erscheinungen nur in unserem Bewusstsein ihren Ursprung haben.

Also ist es nur in unserer Auffassung, ob ein Objekt (oder ein Mensch) "schön" ist, die reine Natur aller Erscheinungennehmen wir nicht wahr, weil uns der "äußere Schein" blendet.

Die vollkommene und allwissende Erleuchtung erreichen wir durch die Reinigung von den Verschmutzungen, die wir im Laufe des Lebens angesammelt haben. Wir müssen uns reinigen, um den weglosen Weg zu finden, um durch das torlose Tor zu gehen.

Bitte laden Sie sich auch meine App "Buddha-Blog" aus den Stores von Apple und Android.

Support the show