Buddha Blog - Buddhismus im Alltag

50-Die 10 Kräfte des Buddha-Buddha-Blog-Podcast-Buddhismus im Alltag

January 30, 2022 Shaolin-Rainer Season 1 Episode 50
Buddha Blog - Buddhismus im Alltag
50-Die 10 Kräfte des Buddha-Buddha-Blog-Podcast-Buddhismus im Alltag
Show Notes

Buddha-Blog-Podcast Folge 50

Buddhismus im Alltag - Achtsamkeit im täglichen Leben

Bitte laden Sie sich auch meine App "Buddha-Blog" aus den Stores von Apple und Android.

Dieser Podcast wird zum Großteil von seinen Hörern und Hörerinnen finanziert. Ich würde mich freuen, auch Sie als Supporterin oder Supporter zu begrüßen. Vielen Dank an alle, die Buddha Blog auf ihre Art unterstützen.

Inhalt des Podcasts:

01.) Die 10 Kräfte des Buddha
02.) Die 10 Kräfte des Buddha Teil 2
03.) Die vier Furchtlosigkeiten des Buddha
04.) Das Leiden der Seelen
05.) Warum wir uns entlieben
06.) Vom Hochmut angebläht
07.) Mein Kühlschrank
08.) Anmaßend 
09.) Bin ich verflucht?
10.) Wir
11.) An den Aufgaben wachsen

Hat Ihnen der Podcast gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog hören. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? 

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (mein Team und ich), auch weiterzuführen. Bitte laden Sie sich auch meine App "Buddha-Blog" aus den Stores von Apple und Android.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!

Copyright https://shaolin-rainer.de

Jeder Mensch kann Buddha werden, ein jeder hat schließlich die Buddha-Natur in sich.

Wer zu einem "erleuchteten" Wesen wurde, der verfügt jedenfalls über zehn Kräfte (wie in jeder Philosophie streiten sich auch hierüber die Gelehrten).

Die erste Kraft ist die, die den "erleuchteten" Menschen das Rechte vom Falschen unterscheiden läßt. Wenn wir etwas länger darüber nachdenken, dann ergibt sich das "Rechte" von alleine. Wichtig zu verstehen ist hier, dass es sich nicht um eine Wertung handelt, wie etwa "gut" oder "schlecht", sondern um das Verstehen, was nach der Philosophie Buddhasrichtig ist, und was nicht, was einem selbst oder anderen schadet, oder eben nicht. Jeder von uns kann das Rechte vom Falschen unterscheiden, ein jeder hat diese Kraft in sich, es stellt sich die Frage, ob er/sie sich traut.

Die zweite Kraft ist die, die den "erleuchteten" Menschen die Folgen seines Handelns erkennen läßt. Was ist die Konsequenz, wenn ich dies jetzt mache, was passiert dann? Jeder von uns kann die Folgen seines Handelns erkennen, ein jeder hat diese Kraft in sich, es stellt sich die Frage, ob er/sie sich traut.

Die dritte Kraft ist die, die den "erleuchteten" Menschen die Neigungen der Wesen erkennen läßt, also zu sehen, wie das Gegenüber "gestrickt" ist. Hier ist das Problem, dass viele Menschen sich ihr Umfeld aber "anders" wünschen, also Wunsch und Wirklichkeit nicht deckungsgleich sind. Jeder von uns kann die Neigungen der Wesen erkennen, ein jeder hat diese Kraft in sich, es stellt sich die Frage, ob er/sie sich traut.


Support the show