Starte deine Marke. Grosse Marketing-Tipps für kleine Start-ups.

SEO: Hilfe im Dschungel von Keywords und Tools

September 09, 2021 Fabio Sandmeier, Ana Sandmeier
Starte deine Marke. Grosse Marketing-Tipps für kleine Start-ups.
SEO: Hilfe im Dschungel von Keywords und Tools
Show Notes Chapter Markers

# 18 |
 
Wie texte ich meine Webseiten, sodass ich gute Ranking-Ergebnisse erziele? Ana Sandmeier, Web-Developerin bei Noerdic.ch, bringt Klarheit in ein komplexes Thema.

In Folge 16 ging's um Blogging-Stil-Tipps, in Folge 17 um die technische Basis für SEO. Nun gehen wir einen Schritt weiter, mit 5 Tipps zum “inhaltlichen” SEO. 

1. Tipp: Analysiert Eure Konkurrenz

Wie machen es jene, die bereits hoch ranken? Analysiert deren Seitenstruktur und die Art des Contents: Haben sie einen Blog, eine FAQ-Seite oder eine ausführliche Produkt-Infoseite?

2. Tipp: Vernetzt Euch

Beim SEO zählt nebst Technik und Inhalt auch die Verlinkung. Hier der Überblick:

  1. Technisches SEO: Ihr sorgt dafür, dass Eure Inhalte zu den Suchmaschinen gelangen. Die Basis dafür ist eine klar gegliederte, sichere und schnelle Webseite.
  2. On Page SEO: Ihr empfängt die Besucherinnen und Besucher mit nützlichen Inhalten. Diesen Aspekt könnt Ihr optimieren, indem Ihr die richtigen Keywords in Eure Titel, Texte und Meta-Beschreibungen einflechtet.
  3. Off Page SEO: Ihr zeigt Google, dass Ihr von anderen anerkannt seid. Man spricht von der Authority Score. Der Algorithmus zählt, wie oft Ihr von Partnerfirmen, Kunden, Foren und anderen (glaubwürdigen!) Webseiten verlinkt werdet. Achtung: Kauft auf keinen Fall diese Backlinks ein.

3. Tipp: Nutzt professionelle SEO-Tools

SEO-Tools zeigen Euch (unter anderem), welche Keywords für Euer Geschäft spannend sind. Ana empfiehlt Sistrix wegen der grossen Keyword-Datenbank im deutschprachigen Raum.

(Übrigens: Ana berät Euch gerne ganz individuell beim Umgang mit Eurem SEO-Tool, sodass Ihr das beste daraus holt.)

4. Tipp: Nutzt Gratis-SEO-Tools zur Ergänzung

Es gibt eine Reihe von Tools, die Ihr kostenlos in Eure Keyword-Recherche einbeziehen könnt.

  • Die Google Search Console zeigt Euch vergangene Suchanfragen, 
  • der Google Keyword Planner inspiriert Euch mit passenden Keywords und deren Suchvolumen (aber nur dann ausreichend detailliert, wenn Ihr genügend in Ads investiert) und schliesslich
  • die einfache Google-Suche: im Suchfeld findet Ihr Vorschläge von verwandten Suchbegriffen, die oft gesucht werden.

5. Tipp: Sucht nach Nischen-Keywords

Ein SEO-Tool spuckt Euch eine enorme Liste von möglichen Suchbegriffen aus. Diese gilt es zu priorisieren. Dabei spielen zwei Faktoren eine Rolle:

  • Der Wettbewerb (wie oft über das Keyword geschrieben wird) und
  • das Suchvolumen (wie oft nach dem Keyword gesucht wird).

Die Perlen liegen in der Nische: Sucht nach Keywords mit wenig Wettbewerb und ansprechendem Suchvolumen. Gerade bei B2B-Geschäftsmodellen sind 10 Suchanfragen pro Monat durchaus noch interessant. 

Habt Ihr eine Frage zu SEO? Dann schreibt es mir an [email protected] und ich kann in einer weiteren Folge mit Ana darüber sprechen. 

Join the Community! Die Zusammenfassung und weitere Angebote gibt's im wöchentlichen Markenstarter, dem Newsletter zum Podcast.

Mein Name ist Fabio Sandmeier. Ich bin Hochschuldozent für Business Communication, gebe Präsentationstraining und unterstütze meine Frau Ana in ihrer Webagentur

Wettbewerbsanalyse im SEO
Technisches SEO, On Page SEO, Off Page SEO
Gratis und kostenpflichtige SEO-Tools
Best Practice bei Keyword-Sets