JABBERFISH - Die "irgendwas mit Medien-Challenge" mit Haeme Ulrich + Bernd Zipper

Challenge Nr. 5: “Warum seid ihr Publishing-Freaks?”

January 10, 2021 Haeme Ulrich, Bernd Zipper Season 1 Episode 5
JABBERFISH - Die "irgendwas mit Medien-Challenge" mit Haeme Ulrich + Bernd Zipper
Challenge Nr. 5: “Warum seid ihr Publishing-Freaks?”
Chapters
JABBERFISH - Die "irgendwas mit Medien-Challenge" mit Haeme Ulrich + Bernd Zipper
Challenge Nr. 5: “Warum seid ihr Publishing-Freaks?”
Jan 10, 2021 Season 1 Episode 5
Haeme Ulrich, Bernd Zipper

Warum stehen Bernd und Haeme am Morgen auf und bewegen sich in einem Umfeld, welches sich alle zehn Jahre neu erfindet? Warum gründen sie eigene Medienformate, angefangen in der Jugendzeit mit der eigenen Schülerzeitung?
Nach der Schülerzeitung jobbte Bernd beim lokalen Drucker. Solange, bis sein Chef die 10-Mark-Scheine selber herstellte… Bernd blieb dem Publishing treu: Redaktion und Produktion. Er schrieb für diverse Zeitungen, kannte etliche Redaktionen von innen. Da war es schliesslich auch, wo Bernd des Nachts Zugang zu einem ersten Mac hatte. Bernd liebt es nicht nur, Inhalt zu erstellen und aufzubereiten, er liebt auch die Technologie dahinter. Vielleicht ist es genau die Mischung aus alldem, was Bernd zum “Publishing-Freak” macht.
Haeme ist auch sehr früh mit dem Mac in Berührung gekommen. Illegal hat er sich in seinem Lehrbetrieb an die Macs gemacht, bis es aufgeflogen ist. Sein Chef hat gut reagiert und Haeme damit beauftragt, die Firma fit in der damals neuen Technologie zu machen.
Haemes Gerechtigkeitssinn ist auch sein Antrieb für Publishing: “Ich will, dass Leute, die was zu sagen haben, es auch sagen können. Und ich will nicht, dass es vom Budget abhängt, ob was veröffentlicht werden kann”.
Auch Bernd hilft, die Welt ein Stück zu verbessern: “Ich liebe Print und will, dass Print überlebt. Also will ich Leute befähigen, Print sinnvoll einzusetzen und weiterzuentwickeln.”
Eines ist schon jetzt klar: Die beiden können sich keinen Publishing-Ruhestand vorstellen. Solange sie können, werden sie publizieren, sei es auch nur eine nächste Episode von “JABBERFISH – die irgendwas mit Medien-Challenge” mit Bernd Zipper und Haeme Ulrich.

Show Notes

Warum stehen Bernd und Haeme am Morgen auf und bewegen sich in einem Umfeld, welches sich alle zehn Jahre neu erfindet? Warum gründen sie eigene Medienformate, angefangen in der Jugendzeit mit der eigenen Schülerzeitung?
Nach der Schülerzeitung jobbte Bernd beim lokalen Drucker. Solange, bis sein Chef die 10-Mark-Scheine selber herstellte… Bernd blieb dem Publishing treu: Redaktion und Produktion. Er schrieb für diverse Zeitungen, kannte etliche Redaktionen von innen. Da war es schliesslich auch, wo Bernd des Nachts Zugang zu einem ersten Mac hatte. Bernd liebt es nicht nur, Inhalt zu erstellen und aufzubereiten, er liebt auch die Technologie dahinter. Vielleicht ist es genau die Mischung aus alldem, was Bernd zum “Publishing-Freak” macht.
Haeme ist auch sehr früh mit dem Mac in Berührung gekommen. Illegal hat er sich in seinem Lehrbetrieb an die Macs gemacht, bis es aufgeflogen ist. Sein Chef hat gut reagiert und Haeme damit beauftragt, die Firma fit in der damals neuen Technologie zu machen.
Haemes Gerechtigkeitssinn ist auch sein Antrieb für Publishing: “Ich will, dass Leute, die was zu sagen haben, es auch sagen können. Und ich will nicht, dass es vom Budget abhängt, ob was veröffentlicht werden kann”.
Auch Bernd hilft, die Welt ein Stück zu verbessern: “Ich liebe Print und will, dass Print überlebt. Also will ich Leute befähigen, Print sinnvoll einzusetzen und weiterzuentwickeln.”
Eines ist schon jetzt klar: Die beiden können sich keinen Publishing-Ruhestand vorstellen. Solange sie können, werden sie publizieren, sei es auch nur eine nächste Episode von “JABBERFISH – die irgendwas mit Medien-Challenge” mit Bernd Zipper und Haeme Ulrich.