JABBERFISH - Die "irgendwas mit Medien-Challenge" mit Haeme Ulrich + Bernd Zipper

Challenge Nummer Nr.6: “Brauchen wir noch Mediengestalter (D)/Polygrafen (CH)?”

January 16, 2021 Haeme Ulrich, Bernd Zipper Season 1 Episode 6
JABBERFISH - Die "irgendwas mit Medien-Challenge" mit Haeme Ulrich + Bernd Zipper
Challenge Nummer Nr.6: “Brauchen wir noch Mediengestalter (D)/Polygrafen (CH)?”
Chapters
JABBERFISH - Die "irgendwas mit Medien-Challenge" mit Haeme Ulrich + Bernd Zipper
Challenge Nummer Nr.6: “Brauchen wir noch Mediengestalter (D)/Polygrafen (CH)?”
Jan 16, 2021 Season 1 Episode 6
Haeme Ulrich, Bernd Zipper

In Deutschland heissen sie schon lange “Mediengestalter”, in der Schweiz sind es die “Polygrafen”. Spezialistinnen und Spezialisten der Medienvorstufe. Sie vereinen Typografie, Bildbearbeitung und etwas Design mit technischem Wissen und sind primär in der Medienvorstufe klassischer Medienhäuser anzutreffen. Je digitaler die Dienstleistungen der Unternehmen, desto weniger Mediengestalter/Polygrafen gibt es dort. In der Schweiz sind in solchen Umgebungen zunehmend Mediamatiker/innen unterwegs. Mediamatiker/innen haben ein breites Profil, mehr Informatik, allerdings weniger Tiefe in klassischen Themen der Druckindustrie.

Solides Handwerk oder Breite, im Wissen, dass später eine Spezialisierung folgt? Welche Skills sind denn morgen überhaupt gefragt? Bernd und Haeme sind sich einig: intrinsisches Lernen, Selbstverantwortung, Zuverlässigkeit, Teamplayer, Selbstorganisation – alles Softskills, welche noch viel wichtiger werden in einer sich schnell ändernden Publishing-Welt. Wie sollen Softskills in einem klassischen Bildungssystem vermittelt und gemessen werden? Passt nicht, da sind grosse Umbrüche unumgänglich.

Die beiden Jabberfishs haben auch unterschiedliche Sichtweisen: während Bernd eine klassische Ausbildung als Einstieg begrüsst, befürwortet Haeme das freie, unorganisierte Lernen. Beide mit dem gleichen Ziel: in jungen Menschen die Sehnsucht und das Herzblut für die tollste Branche der Welt zu wecken.

Ach, da war noch was: Polygrafie gibt es auch in der Schlafforschung. Doch in dieser Episode bleibt Haemes Schnarchen (fast) aussen vor.

Show Notes

In Deutschland heissen sie schon lange “Mediengestalter”, in der Schweiz sind es die “Polygrafen”. Spezialistinnen und Spezialisten der Medienvorstufe. Sie vereinen Typografie, Bildbearbeitung und etwas Design mit technischem Wissen und sind primär in der Medienvorstufe klassischer Medienhäuser anzutreffen. Je digitaler die Dienstleistungen der Unternehmen, desto weniger Mediengestalter/Polygrafen gibt es dort. In der Schweiz sind in solchen Umgebungen zunehmend Mediamatiker/innen unterwegs. Mediamatiker/innen haben ein breites Profil, mehr Informatik, allerdings weniger Tiefe in klassischen Themen der Druckindustrie.

Solides Handwerk oder Breite, im Wissen, dass später eine Spezialisierung folgt? Welche Skills sind denn morgen überhaupt gefragt? Bernd und Haeme sind sich einig: intrinsisches Lernen, Selbstverantwortung, Zuverlässigkeit, Teamplayer, Selbstorganisation – alles Softskills, welche noch viel wichtiger werden in einer sich schnell ändernden Publishing-Welt. Wie sollen Softskills in einem klassischen Bildungssystem vermittelt und gemessen werden? Passt nicht, da sind grosse Umbrüche unumgänglich.

Die beiden Jabberfishs haben auch unterschiedliche Sichtweisen: während Bernd eine klassische Ausbildung als Einstieg begrüsst, befürwortet Haeme das freie, unorganisierte Lernen. Beide mit dem gleichen Ziel: in jungen Menschen die Sehnsucht und das Herzblut für die tollste Branche der Welt zu wecken.

Ach, da war noch was: Polygrafie gibt es auch in der Schlafforschung. Doch in dieser Episode bleibt Haemes Schnarchen (fast) aussen vor.