JABBERFISH - Die "irgendwas mit Medien-Challenge" mit Haeme Ulrich + Bernd Zipper

Challenge Nr. 7: “Ist die Medienwelt nach Corona noch wie vorher?”

January 24, 2021 Haeme Ulrich, Bernd Zipper Season 2 Episode 7
JABBERFISH - Die "irgendwas mit Medien-Challenge" mit Haeme Ulrich + Bernd Zipper
Challenge Nr. 7: “Ist die Medienwelt nach Corona noch wie vorher?”
Chapters
JABBERFISH - Die "irgendwas mit Medien-Challenge" mit Haeme Ulrich + Bernd Zipper
Challenge Nr. 7: “Ist die Medienwelt nach Corona noch wie vorher?”
Jan 24, 2021 Season 2 Episode 7
Haeme Ulrich, Bernd Zipper

Die Frage diesmal: “Ist die Medienwelt nach Corona noch wie vorher?” “Nein”, da sind sich Bernd und Haeme einig. Statt beim Nein die Aufnahme zu stoppen, diskutieren die beiden Medien-Geeks, wie denn die Medienwelt konkret aussehen könnte, wenn wieder sowas wie eine gewollte Normalität eingekehrt ist.

Podcasts zum Beispiel sind während Corona geworden, worüber Jahre zuvor spekuliert wurde: Eine ernstzunehmende Größe im täglichen Medienkonsum der Massen. Und, was die beiden Medienmacher besonders freut: Gemäss aktuellen Zahlen (Statistik 2020) bezahlen Leute vermehrt für kuratierten Inhalt. Offenbar wird der geprüften, aufbereiteten und damit relevanten Info in der Krise den verdienten Wert zugesprochen.

Haeme, wie fast immer antizyklisch, hat zurück zum gedruckten Buch gefunden. Das Gedruckte passt für ihn in eine unsichere Welt, wo Verbindlichkeit und Vertrauen so wichtig sind.

Trotzdem: Aktuell ringen viele Druckereien um Aufträge, kämpfen ums Überleben. Diesen rät Bernd, aus der Schockstarre herauszukommen und zu klären, was sie ändern können, um relevant zu sein. Zum Beispiel die Kundenerlebnisse verbessern, sei es auch nur durch die Vereinfachung des Online-Bestellprozesses. All dies mit dem Ziel bereit zu sein, wenn es losgeht. Oder abzuholen, was aktuell abzuholen ist.

Und dann ist da noch Teslä* im Tesla: Sie hört Jabberfish regelmäßig. Sie streamt, im Auto, ab Spotify. Ein komplett neues Medienverhalten für eine Vertreterin der Generation, welche ohne Web und mit nur einem Fernsehsender aufgewachsen ist.

*So nennt Haeme seine Frau. Du musst wissen: Liebt ein Berner einen anderen Menschen wirklich, ruft er ihn beim Spitznamen. Fast wie das “Du” in anderen Kulturen.

Show Notes

Die Frage diesmal: “Ist die Medienwelt nach Corona noch wie vorher?” “Nein”, da sind sich Bernd und Haeme einig. Statt beim Nein die Aufnahme zu stoppen, diskutieren die beiden Medien-Geeks, wie denn die Medienwelt konkret aussehen könnte, wenn wieder sowas wie eine gewollte Normalität eingekehrt ist.

Podcasts zum Beispiel sind während Corona geworden, worüber Jahre zuvor spekuliert wurde: Eine ernstzunehmende Größe im täglichen Medienkonsum der Massen. Und, was die beiden Medienmacher besonders freut: Gemäss aktuellen Zahlen (Statistik 2020) bezahlen Leute vermehrt für kuratierten Inhalt. Offenbar wird der geprüften, aufbereiteten und damit relevanten Info in der Krise den verdienten Wert zugesprochen.

Haeme, wie fast immer antizyklisch, hat zurück zum gedruckten Buch gefunden. Das Gedruckte passt für ihn in eine unsichere Welt, wo Verbindlichkeit und Vertrauen so wichtig sind.

Trotzdem: Aktuell ringen viele Druckereien um Aufträge, kämpfen ums Überleben. Diesen rät Bernd, aus der Schockstarre herauszukommen und zu klären, was sie ändern können, um relevant zu sein. Zum Beispiel die Kundenerlebnisse verbessern, sei es auch nur durch die Vereinfachung des Online-Bestellprozesses. All dies mit dem Ziel bereit zu sein, wenn es losgeht. Oder abzuholen, was aktuell abzuholen ist.

Und dann ist da noch Teslä* im Tesla: Sie hört Jabberfish regelmäßig. Sie streamt, im Auto, ab Spotify. Ein komplett neues Medienverhalten für eine Vertreterin der Generation, welche ohne Web und mit nur einem Fernsehsender aufgewachsen ist.

*So nennt Haeme seine Frau. Du musst wissen: Liebt ein Berner einen anderen Menschen wirklich, ruft er ihn beim Spitznamen. Fast wie das “Du” in anderen Kulturen.